Archiv bisherige Bergbaukalender

2015 „Persönlichkeiten des erzgebirgischen Montanwesens“

22. Original Sächsischer Bergbaukalender

Titel

Brand-Erbisdorf

• Kurfürst August [*1526 †1568]

• Thelersberger Stolln; Reicher Bergsegen Fundgrube

 

Vorsatzbild

• Kurfürst August [*1526 †1568]

 Lithographie 19. Jh.; Slg. J. Kugler

1 Zitat nach: Sigismund Berthold, Lebensbilder vom Sächsischen Erzgebirge; Leipzig 1859, S. 43

Vorsatztext

Mitte des 19. Jahrhunderts wird in einem Buch über die Lebensverhältnisse im sächsischen Erzgebirge festgestellt: Hätte der Felsenschooß des Erzgebirgs immer, wie im goldnen Zeitalter der frühesten Jahrhunderte, in den oberen Teufen reiche Schätze geboten, so wäre hier ebenso wenig eine Bergwissenschaft entstanden, als im Urwalde eine Forstwissenschaft aufkommt. Aber die Natur hat es darauf angelegt, den sächsischen Bergmann nicht zum reichsten, sondern zum besten Knappen zu machen.

 

Ob es solche reichen Schätze in den frühen Jahrhunderten tatsächlich in größerem Umfang gab, sei dahingestellt. Tatsache ist jedoch, dass die Kompliziertheit vieler sächsischer Lagerstätten und die Bedingungen zur Gewinnung, Förderung, Aufbereitung und Verhüttung von Bodenschätzen ein Höchstmaß an Innovation erforderten. Diese Neuerungen gingen manchmal vom Landesherren an der Spitze des sächsischen Bergstaates aus, zuweilen von führenden Bergbeamten, manchmal aber auch vom einfachen Bergmann. Breit ist das Spektrum an weit über das Erzgebirge hinaus wirksamen Ideen und Leistungen. Manche der im sächsischen Montanwesen erfolgreich angewendeten Techniken, Technologien und Erfindungen verbreiteten sich sogar weltweit. Auch das komplexe System der Montanverwaltung passte sich im Lauf der Jahrhunderte den sich verändernden Erfordernissen an. Sehr früh setzten sich kapitalistische Produktionsverhältnisse in einem feudalen Umfeld durch. Damit war der Einsatz von auswärtigem Kapital möglich. Auch die sächsische Bergrechtsprechung galt über Jahrhunderte als wegweisend für andere Herrschaftsgebiete.

 

 

 

Das Montanwesen benötigte auf allen Ebenen Experten und brachte diese auch hervor. Doch nur wenige Persönlichkeiten haben sich bis in die Gegenwart im Gedächtnis der einheimischen Bevölkerung erhalten. Viele kennt man zwar namentlich, aber ihre engen  Verbindungen zum sächsischen Montanwesen und ihre großartigen Leistungen sind weitgehend unbekannt. Von den bedeutenden Personen des 15. und 16. Jahrhunderts, zu denen Martin Römer, Lazarus Ercker, Simon Bogner, Martin Planer, Sigismund von Maltitz oder Barbara Uthmann gehören, ist kein Porträt überliefert. Selbst im 18./19. Jahrhundert gab es verdienstvolle Persönlichkeiten wie Johann Friedrich Henckel, Johann Friedrich Mende oder Johann Friedrich Baldauf, deren Aussehen heute unbekannt ist.

 

Zwar ist Bergbau, wie das Sprichwort sagt, nicht eines Mannes Sache. Auch die hier vorgestellten herausragenden Persönlichkeiten hatten einen starken und dauerhaften Rückhalt in den unzähligen Menschen, die auf anderen Ebenen des sächsischen Bergbaus tätig waren. Aber sie haben als Pioniere gewirkt für viele noch heute in Sachsen ansässige erfolgreiche Unternehmen.

 

Januar

• Georgius Agricola [*1494 †1555]

 Mediziner, Mineraloge, Geologe, Bürgermeister und Fachbuchautor

Lithographie 19. Jh.; Slg. J. Kugler

Zitat nach: Georg Agricola: Bermannus oder über den Bergbau – Ein Dialog, Übersetzt und bearbeitet von Helmut Wilsdorf, Berlin 1955, S. 72

• Schneeberg-Neustädtel: Grube Weißer Hirsch, Fürstenstolln auf dem Persival Morgengang

 

Februar

• Adam Ries [*1492/93 †1559]

 Rechenmeister und -lehrer, Rezess- und Gegenschreiber, Zehntner und Fachbuchautor

Holzschnitt Vorsatzblatt vom Rechenbuch von 1550; Adam-Ries-Bund Annaberg-Buchholz

Zitat nach: Walter Schellhas: Der Rechenmeister Adam Ries (1492 bis 1559) und der Bergbau, Freiberg 1974, Einleitung

• Geyer: Feuergesetzter Alter Hirtenstolln zwischen der Weißen    Zeche und dem Schwarzen Schacht

März

• Christian Friedrich Brendel [*1776 †1861], Maschinendirektor beim sächsischen Montanwesen, Maschinenbauingenieur

Zeichnung Privatbesitz; Reproduktion Medienzentrum der TU Bergakademie Freiberg

Zitat nach: Otfried Wagenbreth, Christian Friedrich Brendel, FFH D 221, Freiberg 2006, S. 225

• Pobershau: Einigkeit Fundgrube, Hörnig-Schacht, Vierte Brendel´sche Wassersäulenmaschine unterhalb vom Moritzstolln

April

• Barbara Uthmann [*1514  †1575],

Montanunternehmerin, Verlegerin

Lithographie 19. Jh.; Slg. J. Kugler

Zitat nach: Werbeblatt der Stadt Annaberg-Buchholz zum Barbara Uthmann Jahr 2014

• Königswalde: Mittlerer St. Briccius Stolln

Mai

• Hans Carl von Carlowitz  [*1645 †1714]

Bergrat, Oberberghauptmann, Fachbuchautor

Stich 18. Jh.; Universitätsbibliothek der TU Bergakademie Freiberg, Wissenschaftlicher Altbestand

Zitat nach: Joachim Hamberger (Hrsg.), Hans Carl von Carlowitz, Sylvicultura oeconomica oder Haußwirthliche Nachricht und naturmäßige Anweisung zur Wilden Baumzucht, München 2013, S. 54

• Dorfhain: Neujahrswechsel Stolln

Juni

• Johannes Mathesius [*1504  †1565]

Pfarrer und lutherischer Reformator, Autor

Stich 17. Jh.; Slg. J. Kugler

Zitat nach: Johannes Matthesius: Bergpostil, XII: Predigt / vom schlegel / 1559

• Brand-Erbisdorf: Unbenannter tagesnaher Stolln (Brand Stolln?) unter dem Press- und Schmiedewerk Brand-Erbisdorf

Juli

• Friedrich Wilhelm Heinrich von Trebra [*1740 †1819]

Geologe, Bergmeister, sächsischer Oberberghauptmann und Autor

Zitat nach: F. W. H. von Trebra, Bergmeister-Leben und Wirken in Marienberg ..., Freyberg 1818, Ausgabe Leipzig 1990, S. 111

• Pobershau: Tiefer Molchner Stolln auf dem Molchner Spatgang  an der VIII. Maas

August

• Eduard Heuchler [*1801 †1879]

Architekt, Baumeister, Dozent und Autor

Zeichnung; Universitätsbibliothek der TU Bergakademie Freiberg, Wissenschaftlicher Altbestand

Zitat nach: Eduard Heuchler, Des Bergmanns Lebenslauf, Freiberg 1867, Vorwort

• Brand-Erbisdorf: Thelersberger Stolln, Hoffnung Gottes, Fundgrube, Grubenmauerung auf dem Hoffnung Gottes Stehenden

September

• Friedrich Constantin von Beust  [*1806  †1891]

Geologe, Mineraloge, Jurist, sächsischer Oberberhauptmann und Fachbuchautor

Stich 19. Jh.; Slg. G. Scheuermann

Zitat nach: Friedrich Constantin von Beust, Über die Fortschritte des Berg- und Hüttenwesens in Sachsen seit dem Jahre 1817, Freiberg 1850, S. 4

• Breitenbrunn: Fortuna

Oktober

• Sigismund [Siegismund, Siegmund] August Wolfgang Freiherr von Herder [*1776  †1838]

Geologe, Mineraloge, sächsischer Oberberhauptmann und Fachbuchautor

Stich 19. Jh.; Slg. J. Kugler

Zitat nach: Siegmund August Wolfgang Freiherr von Herder: Der tiefe Meissner Erbstolln …, Leipzig 1838, S. 2

• Freiberg: Tiefer Fürstenstolln, Fundtafel

Impressum

Konzeption/Fotografien/Vorsatztext

Jens Kugler

Steigerweg 3, D-09603 Kleinvoigtsberg

Telefon: (01 72) 3 76 75 72

eMail:  jenskuglerverlag@aol.com

 

 

Gestaltung

Moxxo Design, René König

Enzmannstr. 4, D-09112 Chemnitz

Telefon: (03 71) 666 52 66

Mobil: (01 71) 14 555 02

Telefax: (03 71) 666 52 77

eMail:  info@bergbaukalender.de

Internet: www.bergbaukalender.de

November

• Johann Friedrich Wilhelm von Charpentier [*1738 †1805], Geologe, Mathematiker, Dozent, sächsischer Berghauptmann und Fachbuchautor

Zeichnung v. F. Mackeben; Slg. J. Kugler

Zitat nach: Johann Friedrich Wilhelm Charpentier, Mineralogische Geographie der Chursächsischen Lande, Leipzig 1778, S. 119–120

• Brand-Erbisdorf: Thelersberger Stolln, Sinter auf dem Molchen Flachen

Gesamtherstellung

Graphische Werkstätten Zittau GmbH

An der Sporthalle 2

02763 Zittau

Telefon: (0 35 83) 51 77 13

Telefax:   (0 35 83) 51 02 98

Mobil: (01 60) 7 50 36 52

eMail: klemm-buerodresden@gwz.io

Internet: www.gwz.io

 

ISBN 978-3-9815545-4-0

© König, Kugler, Klemm, 2014

 

Dezember

• Julius Ludwig Weisbach  [*1806 †1871]

 Mathematiker, Ingenieur, Markscheider, Dozent, Fachbuchautor

Lithographie; Universitätsbibliothek der TU Bergakademie Freiberg, Wissenschaftlicher Altbestand

Zitat nach: Georg Zöllner, Julius Weisbach – Gedenkschrift zu seinem 150. Geburtstag, FFH D 16, Akademie-Verlag Berlin 1956, S. 38

• Freiberg/Zug: Moritz Stolln, Durchschlagstafel beim Drei-Brüder-Schacht

BERGBAUKALENDER

INHABER RENÉ KÖNIG

ENZMANNSTRASSE 4

09112 CHEMNITZ

GERMANY

 

TELEFON: +49 I 371 I 6665266

EMAIL: INFO@BERGBAUKALENDER.EU

 

 

INFORMATIONEN

ARCHIV BERGBAUKALENDER

 

LINK-PARTNER

 

 

Formular wird gesendet...

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Bitte versuchen Sie es

später erneut oder

rufen Sie uns bitte an.

Formular empfangen.

Wir werden uns mit Ihnen

in Verbindung setzen.

KONTAKT